Einzahlen bei Plus500

Gegründet wurde Plus500 im Jahr 2008 und ist mittlerweile bei der Financial Conduct Authority registriert und an der Londoner Börse gelistet. Ein größeres Qualitätsversprechen gibt es praktisch nicht! Unter anderem deswegen ist Plus500 auch der führende Broker im Bereich der CFDs. Bereits 2011 wurden die 1 Mio Trader überschritten und ist seitdem weiterhin sehr stark gewachsen. Plus500 ist eine der wenigen Broker, die CFDs für Forex und Aktien anbieten ohne dabei Commission zu verlangen. Es gibt lediglich fixe Spreads, die mit 2 Pips für EUR/USD relativ niedrig gehalten werden. Aber das ist nur eine der vielen Vorteile, die man als Trader bei Plus500 genießen kann.

Kurzüberblick

  • Gegründet: 2008
  • Firmensitz: London, UK
  • Mindesteinzahlung: $50
  • Bonus: ab $20 und aufwärts
  • Märkte: Forex, Aktien, Rohstoffe, Indizes
  • Demokonto: Ja
  • Webseite: www.plus500.de
  • Risiken: CFDs sind ein Hebelprodukt und können zum Verlust des gesamten Kapitals führen

Kundendienst

Als einzigen kleinen Schwachpunkt an Plus500 kann man sicherlich den Kundendienst erwähnen, der lediglich per Email erreichbar ist. Andere Broker bieten hier schon wesentlich mehr Optionen wie etwa einen live Chat oder Telefonsupport. Allerdings muss man dies auch nachvollziehen können, denn diese Einrichtungen kosten wiederum Geld, das am Ende der Trader bezahlen muss. Ich persönlich verwende nur Emails bei Supportanfragen und hätte damit keine Probleme. Natürlich kann man das auch anders sehen. Aber kommen wir jetzt einmal zu den Einzahlungen…

Einzahlungsmethoden und – Ablauf

Hier werden Sie jedoch keine Schwachstellen finden. Denn so viele Zahlungsmethoden wie Plus500 bietet wohl kaum ein zweiter Broker an. Das ist auch absolut nachvollziehbar, schließlich liegt der Kundenkreis von Plus500 vor allem auch bei Einsteigern, die eben nicht gerne per Banküberweisung einzahlen wie die Profis. Diese benötigen eine möglichst breite Auswahl wie Paypal oder auch Moneybookers.

Moneybookers / Skrill

Skrill (früher bekannt als Moneybookers) ist eine der neueren Zahlungsmethoden, eine sogenannte eWallet, die wirklich extrem einfach funktioniert. Ich persönlich nutze Skrill bereits seit 2007 und hatte noch nie Probleme – das ist wirklich selten!

Kreditkarten – Visa und Mastercard

Es gibt wohl keine schnellere Möglichkeit sein Plus500 Konto aufzuladen als mit einer Kreditkarte. Sie brauchen die Details Ihrer Visa oder Mastercard nur in das Fenster im Zahlungsbereich auf Plus500 eingeben und schon wird das Geld gutgeschrieben.

Banküberweisung

Diese Methode ist wohl die sicherste aber sicherlich auch die am längsten auf sich warten lässt. Im Schnitt nämlich 3 Tage. Erst dann wird das Geld gutgeschrieben. Viele Trader können nicht so lange warten und bevorzugen daher eine der anderen Methoden.

Hier klicken und den Plus500 Willkommens-Bonus von 25 EUR erhalten!

Paypal

Keine Frage, Paypal ist die mit Abstand größte eWallet und wird die Zahlungsprozesse in Zukunft noch gewaltig verändern. Gut möglich, dass wir bald mit dem Smartphone über Paypal im Restaurant zahlen… Jedenfalls ist Paypal auch für eine Einzahlung bei Plus500 geeignet.