Beste Broker fürs Forex Trading

Es gibt zwei Fälle wann man sich auf die Suche nach einem Broker macht. Entweder ist man noch ganz neu und sucht überhaupt erst eine Möglichkeit zu handeln. Oder man ist bereits erfahrener Trader und denkt mit dem besten Forex Broker noch etwas herausholen und besser traden zu können. Deswegen muss man sehr genau schauen woher jemand kommt bevor man ihm konkrete Empfehlungen gibt. Denn eins steht fest: Ein Broker, der für einen Einsteiger geeignet ist kann nicht gleichzeitig auch für einen Profi gut sein. Deswegen untergliedern wir in diesem Artikel auch entsprechend:

Anfänger

Wenn Sie erste Erfahrungen mit dem Devisenhandel sammeln möchten brauchen Sie einen Broker, der sein Angebot genau auf solche Anfänger zugeschnitten hat. Es ist Ihnen erst einmal egal wie hoch der Spread ist, schließlich macht das bei den geringen Beträgen, die Sie setzen wenig aus. Viel wichtiger sind Dinge wie die Plattform, die sehr einfach zu bedienen sein muss, die Möglichkeiten zur Einzahlung, die möglichst vielfältig sein sollten und die Unterstützung beim Trading, also Kunden Support und Lehrmaterial. Manche Broker bieten regelmäßige Webinare von erfahrenen Händlern an, die ihnen den Einstieg erleichtern.

Als führende Broker haben sich hier eToro und Plus500 etabliert, die beide mit einem innovativen Konzept herangetreten sind. Im Vergleich der beiden eignet sich mittlerweile Plus 500 wesentlich besser für den Einstieg, alleine schon deswegen weil man 25 Euro kostenlos aufs Konto überwiesen bekommt wenn man sich anmeldet. Außerdem kann man nicht nur mit Forex sondern auch CFD und Rohstoffe Trading betreiben. Für alle neuen Trader ist das unsere top Empfehlung für dieses Jahr!

Klicken Sie hier um sich bei diesem führenden Broker anzumelden!

Profis

Wenn Sie es wirklich ernst meinen mit Forex Trading, dann brauchen Sie einen ganz anderen Broker. Die Spreads müssen niedrig sein damit Ihre Gewinnspanne maximiert wird. Sie brauchen eine große Auswahl an Währungspaare, Rohstoffe wie Gold, Aktien, Indizes usw. Schließlich betreiben Sie den Handel regelmäßig und oft – da müssen sich ständig Möglichkeiten bieten einzusteigen. Außerdem sollten Sie auf einen ECN Broker setzen, der im Idealfall nur eine Commission für jeden abgeschlossenen Trade verlangt und in Sachen Software kommen Sie um Metatrader wohl nicht herum. Das ist die mit Abstand bekannteste und beliebteste Handelsplattform, die mittlerweile von vielen Brokern eingesetzt wird. Aktuell wird noch auf MT4 gesetzt aber Sie sollten schon jetzt darauf achten welche Brokers auf MT5 Unterstützung setzen. Bei Anbietern wie Alpari, 4XP oder Admiral Markets machen Sie nichts falsch wenn Sie unbedingt auf ECN-Broker setzen möchten.

Allerdings ist das nicht für alle Händler eine gute Wahl. Der Punkt ist einfach der, dass so ein Anbieter natürlich eine fest Provision einkalkuliert – sagen wir mal $3,5. In diesem Fall zahlen Sie natürlich horrende Gebühren wenn Sie eine Position mit nur $50 eingehen – das ist so viel, dass Sie niemals profitabel sein können. Gute Forex Broker bieten daher beides an, so dass Sie zwei Konten erstellen können. Allerdings sollten Sie einen Retail Forex Broker wählen solange Sie kein professioneller Händler sind und richtiges Daytrading betreiben. Zum Beispiel Avatrade. Das ist der Forex Ableger der Ava Bank mit Sitz in Frankfurt. Dort können Sie auf MT Unterstützung setzen und erste Erfahrungen damit sammeln. Eine ideale Zwischenlösung und ein gutes Sprungbrett zum Forex Profi.

Hier können Sie sich direkt bei Avatrade anmelden!

Fazit: Je erfahrener Sie mit Forex sind, desto mehr Gedanken sollten Sie sich machen. Als Einsteiger kann man eigentlich nur den Fehler machen, dass man seine wertvolle Zeit damit verbringt einen Test nach dem anderen zu lesen anstatt Trades zu machen – nur das bringt einen weiter. Sie vergleichen wo weniger Pips genommen werden, wer aktiver bei Facebook oder Twitter ist und welche anderen Services angeboten werden, die ihn eigentlich gar nicht interessieren sollten. Der Forex Market ist zwar komplex aber man muss es nicht noch komplizierter machen als es eh schon ist. Wenn Sie einen der von uns empfohlenen Brokers nehmen werden sie auf den Forex Markets definitiv auch zufrieden sein.